Skip to main content

Durchlaufkühler von Bierzapfanlagen

Es sind verschiedene Faktoren, die dazu beitragen, dass ein Bier ein wahrer Genuss wird. Die richtige Sorte, die richtige Zapfweise sind wichtig. Einer der entscheidendsten Faktoren ist jedoch Durchlaufkühler von Bierzapfanlagendie Temperatur eines Bieres. Wer also Bier ausschenken möchte – selbst wenn es nur für den Privatgebrauch ist – wird sich früher oder später überlegen, wie er dieses am effektivsten und besten kühlt. Eine Möglichkeit für passionierte Biertrinker und großzügige Gastgeber ist ein Durchlaufkühler.

Was ist ein Durchlaufkühler für Bierzapfanlagen?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, ein Bier auf die richtige Temperatur herunter zu kühlen. Üblicherweise sorgt der Gastgeber einfach dafür, dass die notwendige Menge einige Stunden vor dem geplanten Genuss kühl gestellt wird. Das erfordert die notwendige Kühlkapazität, erst recht, wenn große Mengen Bier ausgeschenkt werden. Kleine Heimzapfanlagen verfügen über eine Kühlung, doch diese funktioniert ebenfalls wie ein normaler Kühlschrank. Das Fässchen wird mit Zimmertemperatur in die Zapfanlage eingesetzt, diese übernimmt die Kühlung. Das Bier hat jedoch erst nach ein paar Stunden die optimale Temperatur. Besonders schwierig wird es dann wieder, wenn größere Mengen konsumiert werden und ein normales Fass nicht ausreicht. Dann muss der Gastgeber rechtzeitig weitere Fässer in einem Kühlschrank vorkühlen – was wiederum ein Platzproblem darstellen könnte. Für große Feiern oder auch den professionellen Ausschank lohnt sich daher ein Durchlaufkühler. Bei diesem wird das Bier nämlich direkt durchlaufend gekühlt, wenn das Bier gezapft wird. Der Vorteil: Sie haben stets ein kühles Bier, wenn Sie es brauchen, und müssen auf der anderen Seite nicht verschwenderisch mit der Energie umgehen, indem Sie literweise Bier kühlen, welches am Ende nicht verbraucht wird.

Produkte auf Amazon.de anzeigen

Wie funktioniert ein Durchlaufkühler für Bierzapfanlagen

Das Prinzip des Durchlauferhitzers ist jedem bekannt. Ein Durchlaufkühler kehrt dieses Prinzip um. Die Funktionsweise ist dennoch die Gleiche: Eine durchfließende Flüssigkeit wird mittels Temperaturreglern und Kühlstäben unmittelbar auf die eingestellte Temperatur gebracht. Bier, das das Fass in Zimmertemperatur verlässt, fließt in angenehmer Trinktemperatur aus dem Zapfhahn. Die übrige Menge muss also gar nicht erst vorgekühlt werden. Diese Bierdurchlaufkühler gibt es allerdings bislang nur für handelsübliche große Fässer. Für den Privatgebrauch sind sie daher eher weniger im Einsatz.

Bildquelle: © Schorschi2 – Wikipedia.org

Rating: 4.0. From 50 votes.
Please wait...